Wir gratulieren Nicole Stakhov, Klasse 10s, zum 1. Platz (Deutsche Meisterschaft, Judo) am 01.03.2020 in Leipzig.

Herzlichen Glückwunsch an Louis Lademann, Klasse 7a, zum 5. Platz (Ranglistenturnier U17, Degenfechten) am 07.03.2020 in Leipzig.

Wir gratulieren Juliane Werner und Partnerinnen zum 7. Platz mit dem Team Juliane Werner und Partnerinnen (Deutsche Meisterschaft, Sportakrobatik) am 01.12.2019 in Baunatal.

Weitere Erfolge unserer Teamsportler Weitere Erfolge unserer Sportler in Individualsportarten

Auch unsere Sportschüler/innen nahmen an diesem Highlight teil. Etwas weniger Schül/erinnen an diesem Event insgesamt als sonst, dennoch war die Stimmung gut, viel Applaus als Unterstützung und Motivation. Natürlich war das Ziel alte Rekorde brechen, was diesmal irgendwie schwer war.

Gratulation an Tim Reuter , der es in seiner Altersklasse, in einem großen Starterfeld, schwer hatte, sich aber mit 11,09 Level die Goldmedaille sicherte.

Wir gratulieren natürlich auch den weiteren guten Platzierungen:

Am 11.9.2019 fand der Olympiacross der Leipziger Schulen an der Nordanlage statt. So viele Teilnehmer wie nie zuvor, belebte die Konkurrenz an diesem Tage. Tolles Herbstwetter und eine anspruchsvolle Crossrunde motivierten alle Teilnehmenden.

Hier unsere Sieger und Platzierten:

  • Elias Saalmann 1.Platz (Klasse 5)
  • Zlata Bauch 3.Platz (Klasse 5)
  • Sara Fischer 2.Platz (Klasse 6)
  • Hanny Schneider 3.Platz (Klasse 6)
  • Sophia Hecht 3.Platz (Klasse 6)
  • Jakob Rödel 2.Platz (Klasse 6)
  • Tim Reuter 1.Platz (Klasse 7)
  • Chiara Heydenreich 1.Platz(Klasse7)
  • Evan Hanschmann 3.Platz (Klasse 7)
  • Colien Kunze 3.Platz (Klasse 9)

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, Platzierte und Teilnehmern.

Nächste Station zum Regionalfinale am 1.10.2019 in Oschatz.

Unter dem 6x2 Meter großen Banner mit diesem Motto fanden vom 01.-03.07.2019 die ersten Olympischen Spiele der Sportoberschule Leipzig statt. Für viele Schüler ist Olympia nicht nur ein Traum, sondern das erklärte Ziel ihrer sportlichen Laufbahn.

2019 07v olympia 312019 07v olympia 04

Mens sana in corpore sano.
(In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist.)
Lateinisches Sprichwort

Schon die alten Griechen wussten, dass Sport dem Körper guttut. Das ist wahrscheinlich einer von vielen Gründen, warum sie ein so großes Sportfest wie die olympischen Spiele erfanden.

Was liegt für eine Sportschule also näher, als sich genau dieses größte Sportfest der Welt ins Haus zu holen? Schon seit Monaten liefen die Vorbereitungen, bei denen, gesponsert vom Deutschen Olympischen Sportbund, Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler in Informations- und Sportveranstaltungen auf dieses Ereignis vorbereitet wurden.

Jetzt zum Schuljahresende war es soweit: Eineinhalb Wochen lang folgten Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Weisheit aus dem alten Rom. In der ersten Woche widmeten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst der Theorie.

In verschiedenen Fächern lernten sie, wie die einzelnen Unterrichtsfächer mit Olympia zusammenhängen. So wurde in Mathematik gezeigt, warum Zahlen und Statistiken bei den olympischen Spielen so wichtig sind. In Ethik dachte man über Doping und seine verheerenden Folgen nach, um Alternativen kennenzulernen. Schließlich erfuhr man in Geschichte, seit wann es olympische Spiele gibt, wie sie bei den alten Griechen aussahen und warum sie heute ein so großes und wichtiges Sportereignis sind. So lernten unsere sehr sportlichen Schülerinnen und Schüler, warum die einzelnen Fächer wichtig für den Sport sind und wo sie in der sportlichen Alltagswelt vorkommen.

Vom 28.05.-01.06. fanden die diesjährigen Jahrgangsmeisterschaften des deutschen Schwimmernachwuchses in Berlin statt.

Louis Schubert (Klasse 9S) verteidigte seinen Titel über 200m Schmetterling und stellte in 2:02,96 min. einen deutschen Altersklassenrekord der AK 15 auf!!!

SSG Leipzig
SSG Leipzig

Die beste Zeit erlief für die Mannschaft Neele H. mit 16:42min, gefolgt von Tim R. mit einer Zeit von 17:11min, und drittbeste Zeit von Jakob R. mit 17:12min.

dsc 0055kl pokal

Karamjeet Holstein konnte an diesem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im freien Ringkampf in der Gewichtsklasse bis 48 kg in Ladenburg zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel erringen.

2019 04 07 Ringen 2k2019 04 07 Ringen 1k

   
© SportOberschule Leipzig