Am Samstag traf in der neuen Ballsportarena Dresden der Tabellenzweite aus Dresden auf unsere MJC. In einem besonders in Hälfte 1 sehr körperbetonten, kampfstarken Vergleich schenken sich beide Teams wenig. Nach gutem Spielstart gegen eine aggressive 6:0 Deckung verloren wir die Passsicherheit und den Druck im Aufbauspiel. Dadurch kamen die Gastgeber ins erfolgreiche Konterverhalten, unsere Außen starteten deutlich zu spät in die Gegenbewegung.

 

Mit verbesserter Abwehrarbeit und dann nachlassenden Kräften der Dresdener gelangen uns Ballgewinne, die wir erfolgreich abschlossen. So hielten wir den Gastgeber bei 19 Gegentoren, was bisher in der Sachsenliga immer zum Sieg reichte. Mit diesem Sieg im 3 Punktespiel vergrößerten wir den Abstand zu unseren Verfolgern.
Gleich am Sonntag folgte das schwere Auswärtsspiel bei der 1. Mannschaft des SCM (spielt als 2. Team in der Liga). In diesem Wettkampf der MDOL konnten wir nur an Erfahrungen gewinnen. Viele einfache Ballverluste gegen einen offensiven, ballorientierten Gegner führten zu Kontertoren. Nach dem kräftezehrende Spiel in Dresden fehlte in allen Bereichen die körperliche Frische, um dem älteren Gastgeber wenigstens phasenweise Paroli zu bieten.
NSG Union Dresden- SC DHfK 19:24 (10:9)
Unser Team in Dresden: Weber 15 P.=44%; Sajenev 4/3;Bones 5/10;Hopfmann 6/6; Greilich 1/0; Heitkamp; Birke; Zimmermann; Peter 1/0; Stolze 1/0; Georgi 3/0; Wol

f 3/0; Kießling; Wellner SCM - SC DHfK 33:14 (17: Magdeburg: Seidemann 7 P.=28%;Schulz 2P.=20%; Weber 1P.=13%; Bones; Teske 1;Kießling 5; Sajenev 1; Wellner 1; Peter 2; Hopfmann; Stolze 3; Wolf;

Georgi

   
© SportOberschule Leipzig